TOCS

 
  • Der TOCS 2008 ist ein sehr wichtiger Wein für die Bodega, es ist der Wein der Jahrhundertwende.

    Wir kamen von einem sehr trockenen Winter, aber im April und vor allem im Mai regnete es reichlich. Dies sind sehr wichtige Monate für den Vegetationszyklus, wir sind dann am Ende der Knospenbildung, im vollen Vegetationswachstum, mit Blütezeit und schließlich der Beerenbildung, die entscheidenden Stadien, um zu erkennen wie das Erntejahr wird. Wir hatten sowohl im Juni als auch im Juli Regen, was uns große Sorgen hinsichtlich des Gesundheitszustandes der Pflanzen bereitete, aufgrund der zu hohen Feuchtigkeit. Der Rest des Sommers bis zur Weinlese verlief normaler, mit idealen Temperaturen, vor allem durch die einheitliche Tag/Nacht-Thermik, die zu einem sehr guten Reifungsprozess beitrug.

    Grundlegende Informationen

    • Sorten: Grenache Noir 65% und Syrah 35%.
    • Vinifikation: Jede Sorte wird getrennt hergestellt. Die Gärung, 25% in offenen 500l Barriquefässern und der Rest in Edelstahlbehältern. Tägliches Unterstoßen und sanftes Rühren.
    • Reifung: 14-16 Monate je nach Sorte, in französischen Allier-Eichenfässern, aus leicht geröstetem Holz. 20% in neuen 300l-Fässern von verschiedenen Küfern und der Rest in Fässern aus dem zweiten Jahr
    • Alkoholgrad: 15% vol.
    • Filtration oder Schönung: Keine Filtrations- oder Schönungsprozesse. Dies könnte mit der Zeit zu etwas Weinniederschlag führen.

    Informationen zu Präsentation und Konsum

    • Präsentation: Produktion 8.000 Flaschen. Bordeauxflasche europäische Serie. Naturkorken Flor 49 x 24mm. Kartonverpackung 6 Flaschen. Optional Holzkiste 6 Flaschen, mit PEFC-Siegel, das bescheinigt, dass das Holz aus ökologisch und nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammt.
    • Konsum: Serviertemperatur 16-18°C. Die Flasche eine Stunde vor dem Servieren öffnen und dekantieren. Empfohlenes Glas: Syrah-Typ.

    Verkostungshinweis. Elegant, feinsinnig und sehr interessant für einen Jahrgang 2008.

    Farbe von Schwarzkirschen, mit feinen und langsam ablaufenden Tränen. Aromen reifer, schwarzer Früchte  (Waldfrüchte, Zwetschgen). Würzige Note, ein Hauch von Likör mit Balsam-, Menthol- und auch Mineralgeschmack. Guter Eingang in den Mund, wohlschmeckend und ausgeprägt. Langer Abgang, mit gutem Geschmack nach reifen Früchten, nach Rauch schmeckend und mit intensiver Mineralität.

  • Der TOCS 2007 erinnert uns sehr an den aus dem Jahre 2004.

    In klimatischer Hinsicht kamen wir von einem Jahr 2006, das ziemlich warm und trocken war, ausgenommen der Regen im September. Dagegen war das Jahr 2007 sehr viel interessanter und günstiger, was einen guten Reifeprozess ermöglichte. Die Ausgewogenheit der Reifung in den verschiedenen Teilen der Traube war sehr gut und dank ihrer guten Gesundheit konnten wir in Ruhe den “Zeitpunkt” der Weinlese abwarten.

    Grundlegende Informationen

    • Sorten: Grenache Noir 30%, Syrah 35%, Cabernet Sauvignon 30% und Merlot 5%.
    • Vinifikation: Jede Sorte wird getrennt hergestellt. Die Gärung, 25% in offenen 500l Barriquefässern und der Rest in Edelstahlbehältern. Tägliches Unterstoßen und sanftes Rühren.
    • Reifung: 14-18 Monate je nach Sorte, in französischen Allier-Eichenfässern, aus leicht geröstetem Holz. 20% in neuen 300l-Fässern von verschiedenen Küfern und der Rest in 225l-Fässern aus dem zweiten Jahr.
    • Alkoholgrad: 15% vol.
    • Filtration oder Schönung: Keine Filtrations- oder Schönungsprozesse. Dies könnte mit der Zeit zu etwas Weinniederschlag führen.

    Informationen zu Präsentation und Konsum

    • Präsentation: Produktion 10.000 Flaschen. Bordeauxflasche europäische Serie. Naturkorken Flor 49 x 24mm. Kartonverpackung 6 Flaschen. Optional Holzkiste 6 Flaschen, mit PEFC-Siegel, das bescheinigt, dass das Holz aus ökologisch und nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammt.
    • Konsum: Serviertemperatur 16-18°C. Die Flasche eine Stunde vor dem Servieren öffnen und dekantieren. Empfohlenes Glas: Syrah-Typ.

    Verkostungshinweis. Mit Struktur, auf dem Weg zur Eleganz.

    Farbe von Süßkirschen, fast schwarz, viele und langsam ablaufende Tränen. Aromen roter Früchte (Kirsche und Himbeere) und auch schwarzer Früchte (Brombeere und Heidelbeere). Balsam- und Mentholnoten, zusammen mit dezenten pflanzlichen (Salbei), würzigen (Zimt) und auch mineralischen Noten.

    Im Mund, gute Intensität, Geschmack nach roten Früchten, mit guter Säure. Viele süße, fleischige Tannine. Frische und lebendige Note.